image_pdfimage_print

1u2Herren

Aktuelle Planungen 1. und 2 Herren für die nächste Saison

Die Saison 2017/2018 ist noch in vollem Gange, aber natürlich laufen auch schon die Planungen für die neue Saison. Da der Trainer der 1. Herren André Oldenburg den Verein zum Saisonende verlassen wird, stand bei den Planungen zunächst die Trainersuche im Vordergrund. Diese ist nun abgeschlossen und die FSVR wird zur neuen Saison mit 2 Trainergespannen an den Start gehen. Die 1. Herren wird neu gecoacht von Patrick Pochert und Töm Rülicke, die 2. Herren weiterhin von Timo Brüschke und Peter Bednorz (Bild von links nach rechts).


Anders als in der laufenden Saison soll es eine harmonische enge Zusammenarbeit beider Teams geben. Man wird gemeinsam trainieren, gemeinsame Aktivitäten starten und auch gemeinsam das Ziel Wiederaufstieg in die Kreisliga in Angriff nehmen. Dieser erste Aufstieg soll möglichst in den nächsten 3 Jahren realisiert werden.

“Wir haben da aber keinen zeitlichen Druck. Der Spaß am Fußball soll für alle Mannschaften im Vordergrund stehen. Dabei ist uns der jederzeit wertschätzende Umgang miteinander, dem Gegner gegenüber und den Schiedsrichtern gegenüber besonders wichtig. Ohne “Fair Play” ist ein langfristiger sportlicher Erfolg nicht realisierbar”, sagt FSVR-Geschäftsführer Olaf Preuß. 

Mit dem neuen Kunstrasenplatz auf der Sportanlage Wilstorfer Höh ist die FSVR gegenüber anderen Harburger Vereinen, die seit Jahren bereits über einen Rasen- oder Kunstrasenplatz verfügen, endlich wieder konkurrenzfähig. Dies wird sich langfristig im Fußballbereich auszahlen. Bereits jetzt haben mehrere Spieler ihre Rückkehr zur FSVR zur neuen Saison zugesagt. Ein Trend, der sich hoffentlich in den nächsten Wochen weiter fortsetzen wird. “Ein paar weitere gute Fußballer können wir noch gebrauchen, damit wir für die Saison personell gut aufgestellt sind”, meint Trainer Töm Rülicke. 

Interessierte Fußballer sind deshalb zum Probetraining herzlich eingeladen und melden sich bitte bei Töm Rülicke unter 0172/439 80 23.

Personelle Verstärkung wird auch noch für die “Alte Herren”, die “Senioren” und die “Super-Senioren” gesucht. Auch hier stellt Töm gerne den Kontakt zum jeweiligen Trainer her.