19 Mannschaften beim Pétanque-Schinkenturnier

image_pdfimage_print

Petanque2017

19 Mannschaften beim Pétanque-Schinkenturnier

Am 03.10.2017 war die FSVR Veranstalter des 3. Harburger-Schinken-Boule Turniers. Es traten 19 Mannschaften an, die aus ganz Norddeutschland angereist waren. Ein Spieler kam extra aus Eschwege zu uns. Bei herrlichem Wetter, das war so gar nicht vorhergesagt, begannen die Bouler um 10.00 Uhr ihre Kugeln zu werfen.

Da die Organisatoren (Frank, Rolf und Thomas) mitspielten, wurden die Teilnehmer gebeten die jeweiligen Ergebnisse in die aushängende Liste einzutragen. Eine Mannschaft tat sich damit etwas schwer. Als wir die Liste der Hülle entnahmen war ein Ergebnis plötzlich verschwunden. Das konnte die Turnierleitung noch klären. Man hatte das Ergebnis auf die Plastikhülle geschrieben. Nach der 3. Runde hatte die gleiche Mannschaft dann das Ergebnis verdreht und somit den Gegner zum Sieger gemacht. Dieser Fehler konnte nicht mehr korrigiert werden. Ansonsten hätte sich dieses starke Team vielleicht weiter vorn platziert, denn im Spiel unterliefen ihnen kaum Fehler. Wir hoffen, die 3 Bouler konnten den Rest des Tages der Deutschen Einheit genießen. Denn sie mussten sich im letzten Spiel der besten FSVR-Mannschaft (Birgit Ellefsen, Beate Stüven und Stefan Mölter) geschlagen geben. Unsere Drei gewannen das Spiel souverän und sensationell mit 13:5!!! Das bedeutete in dem Feld, gespickt mit vielen Ligaspielern, einen hervorragenden 3. Platz. Noch weiter vorn wäre unsere Mannschaft gelandet, wenn sie das erste Spiel nicht gegen die 2 FSVR-Mannschaft verloren hätten. Das ist eben Boule.

Der Turniersieger (Annette Wulf, Harry Dzikowski und Eberhard Tschritter) aus Buchholz war die einzige Mannschaft, die alle 4 Runden gewann. Zweite wurden Egon Mair, Manfred Kasper und Michael Wiegräfe (Buxtehude/Nenndorf).

Herzlichen Dank sagen wir allen privaten Spendern und  Sponsoren, vor allem der Firma Abraham Schinken, die uns attraktive Preise zur Verfügung stellten. Cornelia Sander hat selbstgebackene Kuchen verkauft und den Erlös ebenfalls gespendet.  Die Summe der eingenommenen Spenden, zur Unterstützung der FSVR-Jugendarbeit betrug stolze € 350,00.

Unser Vereinswirt Alex hat uns am dem Feiertag mit Speisen und Getränken versorgt. Das ist nicht selbstverständlich, auch dafür vielen Dank!

Nachtrag zur „After Work Boule 2017-Runde“

Es wurde an 7 Spieltagen an unterschiedlichen Orten geboult. Die besten 5 Ergebnisse kamen in die Wertung. Rolf Juknys und Thomas Pagel  haben mit 3 weiteren Spielern den 2. Platz belegt. Bei mehr als 90 Teilnehmern ein schöner Erfolg für uns Freizeitbouler.