Sportplatzsanierung und Übernahme

image_pdfimage_print

Sportplatzsanierung und Übernahme

Voll geworden ist es auf dem Sportplatz Außenmühle. Mittlerweile spielen und trainieren 16 Mannschaften auf dem Sportplatz, so dass manchmal 5 Mannschaften gleichzeitig den Platz zum Training nutzen müssen. Der Vorstand der FSV Harburg hat deshalb im letzten Jahr diverse intensive Gespräche mit dem Harburger Bezirksamt (zuletzt am 26.03. 2012 mit dem neuen Bezirksamtsleiter Herrn Völsch) und politischen Entscheidern geführt, damit die Fortsetzung unserer erfolgreichen Jugendarbeit nicht an fehlenden Trainingsmöglichkeiten scheitert. Der aktuelle Stand ist, dass für die Sanierung des kleinen Kunstofffeldes bisher die finanziellen Mittel gefehlt haben. Hier warten wir jetzt auf eine Rückmeldung, ob der Umbau in einen vielfältig nutzbaren kleinen Kunstrasenplatz nun doch noch in diesem Jahr erfolgen kann. Das würde die Trainingssituation natürlich erheblich entspannen. Eine Montags-Nutzung der Außenmühle oder die Vergabe von weiteren Trainingszeiten auf dem – im Jugendbereich wenig genutzten – Sportplatz Baererstraße an die FSV wird vom zuständigen Sachbearbeiter im Sportreferat Harburg derzeit strikt abgelehnt. Auch aus diesem Grunde machen wir uns im Vorstand darüber Gedanken, die Außenmühle in Eigenregie zu übernehmen. Bis Herbst werden wir dann die Wirtschaftlichkeit einer “Übernahme” geklärt haben und eine Entscheidung darüber treffen können.