Erstellt am Donnerstag, 27. Juli 2017 21:13

Ausfahrt der G-Jugend nach Tönning

IMG 20170715 WA0009

Ausfahrt der G-Jugend nach Tönning

Ein Reisebericht von Olli Babij, Trainer unserer 1. G-Jugend bzw. jetzt 2. F-Jugend:

"Hallo liebe Freunde des FSVR,
zum Ausklang der G-Jugend-Zeit gab es für uns ein großes Highlight – Unsere erste Ausfahrt als Team! Bei einem Elternabend im September 2016 haben wir noch relativ lose über den Abschluss der Saison im Sommer 2017 gesprochen. Auch, weil es natürlich als G-Jugend noch recht früh ist. Schnell war aber klar, dass die Mehrheit dafür ist und einfach pro Kind ein Elternteil dabei sein sollte.

Auch das unterstützt ja den Zusammenhalt um die Mannschaft herum (wichtig!). Großartig war dann tatsächlich die Resonanz, als es um die konkrete Buchung im Dezember ging. Nach einiger Planung war es dann am Freitag, den 14. Juli soweit: Treffpunkt Jugendherberge Tönning um 18h zum Abendbrot! 

War die Anfahrt noch etwas zäh durch die Verkehrslage an einem Freitag Nachmittag, so kehrte aber mit und nach dem Essen direkt Entspannung ein. Nicht zu verwechseln mit spürbarer hoher Spannung bei den Kids. Es war schon toll, zu erleben, wie positiv aufgeregt alle waren. Den ersten Abend verbrachten wir  dann noch mit einem Gang an die 5 Minuten entfernte Eidermündung, wo wir einen super Wasserspielplatz, Beachvolleyballfelder und ein Beachsoccerfeld vorfanden. Perfekt! Alle bitte einmal nass werden, austoben und dann ab ins Bett war der Plan. Der Ging allerdings nur bis zu dem Punkt „ins Bett“ gut auf. Denn es war ja gar nicht daran zu denken, dass auf den Zimmern Ruhe einkehrte. So müde die Jungs auch waren, so sehr wollte selbstverständlich auch keiner der erste im Bett sein. Aber auch hier erlebten wir entspannte, souveräne Eltern die gechillt (so sagt man wohl heute) bei einem Kaltgetränk zusammensaßen und jeder durfte mal nach den Kids sehen…. Bis dann tatsächlich alle den Weg ins Bett gefunden hatten. 

Immerhin, das für 8h angesetzte Frühstück am Samstag wurde pünktlich wahrgenommen von allen, teilweise halt noch mit etwas verknautschten Gesichtern. Für Samstag brauchten wir dann etwas Glück in Form des Wettergottes. Das klappte super! Ich kann denke ich für alle sprechen, dass wir bei tollen Sonnenschein-Wetter den quasi perfekten Tag für so eine Ausfahrt verbringen durften. Vormittags ging es wieder an die Eider. Kurzes Toben auf dem Spielplatz während wir Eltern uns kurz vorbereiteten, um die Kids durch eine kleine „Strand-Olympiade“ zu schicken. Manchmal ist ja weniger mehr und so gelang es, mit recht wenig Aufwand, 3 Teams durch die 5 Aufgaben zu bejubeln und alle hatten Ihren Spaß! Im Anschluss entstand ein spontanes Fussi-Spiel „Erwachsene vs. Kinder“. Da alle auf und neben dem Platz mitfieberten war das extrem lustig und hat sogar auch mit einer stürmenden Mama ein neues Talent für die Frauen-Bundesliga hervorgebracht. Ach was Bundesliga… Champions-League! Gnadenlos übte sich unsere Sevinc in Übersteigern, Dribblings und unzähligen Toren! Ebenso erwähnt sei Katze Dennis im Tor der Eltern! Die Kids waren aber auch super drauf und am Ende war es somit glaube ich ein faires 27:27 (oder so ähnlich;-)). Und jetzt kam das tolle Wetter so richtig ins Spiel… denn es war so schön und warm geworden, dass wir uns kurzerhand entschlossen, vor dem geplanten Grillabend noch in das nebenan gelegene Freibad zu gehen. Der verdiente Lohn für die Strand-Olympiade und das schweißtreibende Eltern-Kind-Spiel war somit der Sprung in den Pool inkl. einiger Tobereien, Wasserrutschen und mutigen Sprüngen vom 3m-Turm.

Der nach dem Frühstück zweite fixe Termin des Tages war dann das Grillen am sehr schicken und gemütlichen Grillplatz der Jugendherberge. Natürlich wurde auch hier rundherum wieder getobt und auf diesmal grünem Boden ein weiteres Spaß-Spiel mit vielen Eltern und Kindern ausgetragen. Die Stimmung war super! Es wurde sogar um den Grill getanzt, geklatscht und gejubelt. Es folgte der kleine „offizielle“ Teile des Abends mit der Ehrung des Siegerteams vom Strand und der Verlosung von 2 Team-Pokalen, die wir in Harburg (Feldturnier) und in Ohlstedt (Hallenturnier) in der abgelaufen Saison gewonnen hatten. Das war ehrlich gesagt recht hart für uns Trainer, denn beim Lose ziehen waren die Augen der Kinder so groß und gespannt, dass wir am liebsten allen einen riesen Pokal überreicht hätten. Aber kein Problem – der Plan ist ja noch einige Jahre zusammen zu kicken und dann noch den einen oder anderen Pokal zu gewinnen. Aber gleich mehr zu diesem Thema……

Nachdem es wieder spät wurde, aber doch schneller Ruhe einkehrte als am Freitag, ließen die Erwachsenen den Abend noch sehr entspannt und gemütlich ausklingen. Die georderten Getränke waren schließlich nicht auf Kommission und mussten weg. An die Eltern: Eine Kiste war übrigens die Versprochene für den frühen Treffpunt neulich um 8h (!) in Lübeck ;-) Auch nach diesem Hammer-Tag klappte es super mit dem Frühstück und dem auschecken am Sonntag Morgen, so dass sicher alle keine Probleme hatten, am Abend den Weg in das heimische Bettchen zu finden. Ein ganz, ganz herzlicher Dank allen Mitreisenden. Es hat mega-viel Spaß gemacht und Ihr habt grandios mitgemacht und beigetragen, unseren Kids eine großartige Team-Ausfahrt zu bereiten.

Da war doch noch was… ach ja… Thema Gewinnen… verbunden mit einem Ausblick auf die kommende F-Jugend-Zeit! Na klar – Gewinnen macht mehr Spaß als nicht zu gewinnen. Man würde lügen, was anderes zu behaupten.  Ein fettes ABER an der Stelle möchte ich dennoch aufführen und erläutern: Jede Wette, dass die Kinder und auch wir Eltern und Trainer länger an diese Ausfahrt mit einem Grinsen zurückdenken, als an irgendein siegreiches Spiel an irgendeinem Sonntag!

Welcher Erwachsene, der als Kind Mannschaftssport gemacht hat weiß noch genau, in welchem Jahrgang man eventuell Staffelsieger geworden ist? Das vergisst man als Kind oder Jugendlicher manchmal schnell, genauso wie Niederlagen oft schnell bei Kindern abgehakt sind. Was man aber sicher noch weiß, ist dass man viele tolle Momente als Mannschaft neben dem Platz hatte, wie z.B. solche Ausfahrten. Und DAS ist es, worum es im Mannschaftssport geht – vor allem, in den Altersklassen, in denen wir uns bewegen (also die Kids meine ich ;-))

Ja - wir wollen und werden besser werden!

Ja - wir werden gezielt weiter trainieren!

Ja - wir werden auch Pokale gewinnen!

Ja - wir Trainer haben auch ehrgeizige Ziele (das bitte nicht unterschätzen).

Ziele können aber auch mittel- oder langfristig sein! Und unsere werden wir eben perspektivisch nur erreichen, wenn wir auch in der kommenden F-Jugend-Zeit ALLE mitnehmen und alle besser machen, sowie vor allem den Teamgeist fördern. Das ist eine wahnsinnige Herausforderung für uns Trainer und auch Eltern. Denn wie gesagt, natürlich gewinnt man lieber. Das ist menschlich und muss ja im Grunde auch im Sport so sein. ALLE fördern, dann profitiert letztlich auch jeder Einzelne, weil auf Dauer werden wir als Team nur bestehen, wenn wir 10, 12, 15 oder noch mehr Kids haben, die gut mitkicken können und wir dadurch breit aufgestellt sind. Und so werden wir auch in der F-Jugend bewusst darauf setzen, alle zu begeistern, auch wenn wir dadurch sicher weiterhin mal ein Spielchen nicht gewinnen, welches vielleicht mit den TOP5 Spielern möglich gewesen wäre.

Nicht der eine Sieg am Wochenende in der F-Jugend zählt, sondern dass wir in 2-3 Jahren, wenn es dann so richtig um Fußball geht, eine tolle Mannschaft beisammen haben. Eine tolle Mannschaft sportlich, aber eben auch in Sachen Zusammenhalt und Teamfähigkeit. Außerdem bleiben in dem Alter die TOP5 ja gar nicht zwingend immer die gleichen TOP5. Das macht es ja so spannend! Und da wir auch bisher als G-Jugend trotz dieser langfristigen Philosophie sowohl Niederlagen, als auch tolle Siege kennenlernen durften, geht es doch wunderbar auf und wir erleben eine sehr gute Balance aktuell.

Man wird sich beim FSVR noch neugierig umsehen in ein paar Jahren, was dieser Jahrgang 2010 so alles schafft. Da bin ich mir ganz persönlich sicher und rufe weiter alle auf, die um diese Kids herum sind, diesen langfristigen Teamgedanken weiter so hervorragend zu unterstützen und mitzutragen! Die erste Etappe mit den kleinen 4gg4-Spielen in der G-Jugend haben wir gut gemeistert. Freuen wir uns nun auf eine tolle Zeit als F-Jugend mit dem 7er-Feld inkl Torwart.

 

Uns allen wünsche ich dabei weiter viel Freude & positive Aufregung beim Mitfiebern!

Danke und sportliche Grüße, Olli."

  IMG 20170720 WA0074  IMG 20170723 WA0001    IMG 20170723 WA0048IMG 20170723 WA0021IMG 20170720 WA0051

top