Erstellt am Sonntag, 11. Juni 2017 17:23

Judo: Starker Auftritt bei der Norddeutschen Meisterschaft

Judo 2017 NorddeutscheEMTitel

Judo: Starker Auftritt bei der Norddeutschen Meisterschaft

Das FSV Judo Nachwuchstalent Lukas Inselmann hatte sich am 30. April als Hamburger Vizemeister für die Norddeutsche Meisterschaft qualifiziert. Heute am 11. Juni hat er erneut eine Glanzleistung auf der Norddeutschen Judo Einzelmeisterschaft der unter 15 Jährigen abgeliefert.

Auf der Norddeutschen Judo Einzelmeisterschaft der unter 15 Jährigen treffen die besten Judoka, die sich jeweils zuvor in ihren Landesverbänden - Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bremen - dafür qualifiziert haben aufeinander. Natürlich war auch Nikolas vom T.H.-Eilbeck, der Einzige, dem Lukas sich in Hamburg geschlagen geben musste, mit dabei und wurde auch promt Norddeutscher Meister.

Lukas begann seinen Wetkampf Souverän mit einem Punktsieg gegen Maksymilian vom JC Linden. Im zweiten Kampf besiegte er den mindestens 15 kg schwereren Michael Heisler vom Budokan Lübeck mit einer kleinen Wertung. Er musste die volle Kampfzeit von 3 Minuten den Attacken dieses Schwergewichts standhalten (s. Titelbild), und erhielt leider auch ein paar Bestrafungen. Aber die Strafen für Lukas waren irrelevant, da Lukas die entscheidende Wertung erzielte, die ihm zum Sieg verhalf. Als er auf den später Zweitplatzierten Henrik Elvers vom JC Ahrensburg traf musste er sich zum ersten Mal geschlagen geben. Der überlegene Gegner warf einen sauberen Seoi-Nage. Im letzten Kampf des Tages, dem Kampf um Platz 3 verlies unseren Kämpfer Lukas etwas zu früh die höchste Motivation und er verlor den entscheidenden Kampf um einen Platz auf dem Treppchen gegen Melvin Fischer vom MTV Eintracht Borsum.

Im nächsten Jahr wird Lukas 15 Jahre alt sein und kämpft ab dann in der U18. Mit ein paar höherklassigen Trainingseinheiten, z.B. in den wettkampforientierten Erwachsenengruppen befreundeter Vereine oder dem regelmäßig stattfindenden Stützpunkttraining bei Landestrainer Slavko Tekic kann er sicher auch im nächsten Jahr seine Erfolgsserie auf diesem außerordentlich hohem Niveau fortsetzen.

top