Erstellt am Sonntag, 29. Mai 2016 18:25

1. Herren verpasst knapp den Aufstieg in die Kreisliga

1.Herren2016

1. Herren verpasst knapp den Aufstieg in die Kreisliga

Bevor auf den gesamten Saisonverlauf eingegangen wird, nochmal kurz ein Kommentar zum letzten Saisonspiel bei Neuenfelde II, das mit 3:2 gewonnen wurde (Torschützen in ihrem letzten Spiel für die „Erste“ Patrick Wichern, Casi Winkler, sowie Andre Oldenburg). Nach einem völlig normalen Spielverlauf bis zur 65. Minute (es stand 2:2) mit fairen Gesten auf beiden Seiten (Ball ins Aus schießen bei Verletzungen von Spielern etc.) gab es wieder einmal Vorkommnisse,

die auf einem Sportplatz absolut nichts zu suchen haben. Zunächst wurde auf einen unserer Spieler am Boden liegend regelrecht eingeprügelt, was die rote Karte nach sich zog, dann wurde von dem Kapitän der Neuenfelder einem Zuschauer der Ball vorsätzlich an den Körper geworfen (es gab gelb/rot) und in der Nachspielzeit (wir waren gerade 3:2 in Führung gegangen) erneut eine noch schlimmere Prügelszene mit Faustschlägen und Tritten gegen unseren am Boden liegenden Spieler (warum es hier nur gelb gab, bleibt allein Geheimnis des Schiris). Nach dem Schlusspfiff gab es sodann hitzige Wortgefechte, wobei von einem Offiziellen der Neuenfelder die Bemerkung fiel, dass man aufpassen solle, sonst „kommt ihr hier nicht lebend vom Platz“. Unglaublich, aber wahr!!!!

Zum Saisonverlauf:

Der 3. Platz in der Abschlusstabelle durfte vor Beginn der Saison nicht unbedingt erwartet werden, hatte das Team doch durch den Abgang und der Pause einiger Spieler einen erheblichen Aderlass zu verzeichnen. Dennoch konnte in der Vorrunde stets der zum Aufstieg reichende 2. Platz gehalten werden. Leider folgten in der Winterpause 2 weitere Austritte, deren Qualität nicht gleichmäßig kompensiert werden konnte. Nach nur 2 Niederlagen aus 14 Spielen in der Hinrunde gab es so im Jahr 2016 deren 5, bei 4 Siegen und einem Unentschieden. Das war dann doch zu wenig um den 2. Platz zu halten, so dass am Ende 3 Punkte zur Rückkehr in die Kreisliga fehlten.

Dennoch ist der 3. Platz durchaus als Erfolg zu bezeichnen und unser Dank gebührt den Trainern Jörg Vieregge und Martin Frank, die trotz diverser Probleme rund um den Spielerkader (viele Verletzte, weitere Reduktion des Kaders im Frühjahr durch das Aufhören des letztjährigen Stammtorwarts und eines Verteidigers, kurzfristige Absagen, optimierbare Trainingsbeteiligung) ihre Aufgaben mit sehr viel Engagement erfüllten.

Zur nächsten Saison, in der die Mannschaft in der neugeschaffenen Kreisklasse A antreten wird, haben Patrick Wichern und Carsten Winkler ihren Rücktritt von der Liga erklärt, außerdem wechselt Alex Görlitz den Verein. Trotzdem gibt es Grund zur Hoffnung, dass der Aufstieg im nächsten Jahr gelingen kann. Einige Spieler haben bereits Ihre Rückkehr zur FSV Harburg-Rönneburg angekündigt und weitere Verstärkungen sind noch in Planung. Auch im Bereich Trainer und Betreuer wird es Veränderungen geben. Ex-St. Pauli-Profi André Oldenburg wird Jörg Vieregge zukünftig mit Rat und Tat zur Seite stehen und intensiv daran mitwirken, dass viele Spieler seiner starken B-Jugend in den nächsten Jahren den Sprung in die 1. Herren der FSV Harburg-Rönneburg schaffen.

 

 



 

 

top