Erstellt am Sonntag, 01. Februar 2015 00:43

Rekordbeteiligung in Drochtersen

Drochtersen web

Rekordbeteiligung in Drochtersen

Am Samstag den 31.01. hieß es für 11 tapfere Judoka des FSV Harburg-Rönneburg um 7 Uhr aufstehen, um zum internationalen Kehdingen Cup nach Drochtersen zu fahren. Begleitet wurden sie von ihren Trainern Aram Delpesand und Felix von Poblotzki. Für 6 der FSVR-Judoka war dies ihre erste Erfahrung beim Judo Shiai (Wettkampf) außerhalb des eigenen Vereins. Aber auch unsere alten Hasen konnten viele neue Erfahrungen sammeln und Jan-Henrik konnte einmal Gold einheimsen und Nico erhielt Silber.

Neu dabei im großen Wettkampfgeschehen waren Sarah, Eddy, Tom, Elias und Eyk. Jeder von ihnen hat sich tapfer geschlagen und bewiesen, dass er im Training gut aufgepasst hat. Auch wenn sie erfahreneren Kämpfern unterlegen waren, machten sie es ihren Gegnern nicht leicht zu gewinnen und verhinderten jeden Haltegriff erfolgreich mit einer Beinklammer.

Unsere Veteranen Quentin, Johannes und Jan-Henrik gingen heute zum ersten mal mit offiziellen DJB Rückennummern auf die Matte. Ob die merklich zum Kampferfolg beigetragen haben, kann man nicht beurteilen. Sie sahen damit auf jeden Fall wie ihre Vorbilder aus der Bundesliga aus.

Sowohl Sarah als auch Johannes kamen in ihrem ersten Kampf an ihre Grenzen. So einen erbarmungslosen Gegner hatten sie heute nicht erwartet. Jeder hatte seinen eigenen Weg damit umzugehen.

Unterm Strich scheint die Kampfeslust durch die Erfahrung in Drochtersen noch mehr angespornt. Nach der Siegerehrung äußerten die Kämpfer den Wunsch, nächste Woche gleich noch mal beim Mc Donalds Cup in Buxtehude teilzunehmen. Auch wenn das nicht eingeplant war, wollten ihre Trainer auf keinen Fall den Kampfgeist bremsen. Also freuen wir uns nächste Woche auf weitere, erfolgreiche Meldungen von unseren Wettkämpfern.

top