Erstellt am Montag, 13. Oktober 2014 10:35

1. Herren schlägt Neuenfelde mit 3:1

   1.Herren 2014

1. Herren schlägt Neuenfelde mit 3:1

Zu einem wichtigen Sieg kam die 1. Herren im Heimspiel gegen den FC Neuenfelde. Es war ein Spiel, das von sehr vielen gelben Karten (zu vielen, insgesamt 13+3 gelb/rote) geprägt war. Der Schiri fing schon sehr frühzeitig damit an, für "normale" Fouls die gelbe Karte zu zücken. Da er seiner Linie über 90 Minuten treu blieb, gab es bis zum Schluss vier Platzverweise (dreimal gelb/rot, einmal rot), alle für Neuenfelder Akteure, wobei die Platzverweise wohl alle auf

Redereien/Diskussionen der entsprechenden Spieler zustande kamen.
Zum Spielverlauf: Nachdem unsere Mannschaft sehr nervös begann und kaum Akzente nach vorne setzen konnte, führte der erste wirklich gute Angriff (27. Minute) zum 1:0. Torjäger Sven Bendt wurde mit einem schönen langen Pass auf die Reise geschickt und hob den Ball konzentriert über den Torwart ins Tor. Das 2:0 entsprang einem ähnlichen Angriff. Sven setzte sich in einem Laufduell gut gegen den Abwehrspieler durch, der ihn sodann im Strafraum von hinten von den Beinen holte. Den fälligen 11m verwandelte  Alexander Görlitz zum 2:0 (38. Minute). Eigentlich hattten wir das Spiel jetzt ganz gut im Griff, aber leider verursachten wir in der Nachspielzeit der 1. HZ einen völlig unnötigen, aber berechtigten Foulelfmeter, den der Mannschaftskapitän des Gegners sicher zum 2:1 Pausenstand verwandelte. Die 2. HZ war geprägt von vielen Nicklichkeiten und vorwähnten Diskussionen des Gegners, die letztlich die Mannschaft von Neuenfelde sukzessive (73., 75., 76. und 85. Minute) bis auf 7 Spieler reduzierten. Darunter litt natürlich auch das Spiel, in dem jetzt sehr wenig guter Spielfluss zu verzeichnen war. Anstatt den dezimierten Gegner in Ruhe auszuspielen, liessen wir uns teilweise von der Hektik anstecken und beeindrucken. So wurden Überzahlangriffe nicht konzentriert zu Ende gespielt oder die eine oder andere gute Möglichkeit leichtfertig vergeben. Erst kurz vor Schluss gelang Dima Jeske durch einen Schuss aus ca. 30 Metern auf das leere Tor des Gegners (der TW war bei einem Standard für Neuenfelde mit nach vorne gegangen) der 3:1 Endstand. Es war spielerisch keine besonders überzeugende Leistung unserer Mannschaft, Kampf und Einsatz aber stimmten und wichtig sind die 3 Punkte, insbesondere wenn man sich die teilweise "verrückten" Ergebnisse in der Kreisliga 1 anschaut.
Unsere Mannschaft hat nach Siegen gegen HNT und Neuenfelde (jeweils 3:1), einem Unentschieden letzte Woche beim seinerzeitigen Tabellenzweiten Einigkeit (2:2) und einer dazwischen liegenden recht knappen Niederlage beim Tabellenführer Dersimspor II (2:4) immerhin 7 Punkte aus diesen letzten -4- Spielen geholt und somit Anschluss an die Mittelplätze der Tabelle herstellen können. Allerdings sind es auch nur -2- Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz, so dass wir noch einige Punkte benötigen, um beruhigt in die Winterpause gehen zu können.  

top