Erstellt am Montag, 01. September 2014 10:35

1. Herren verliert gegen FC Bingöl 1:3

 1.Herren news
1. Herren verliert gegen FC Bingöl 1:3

Damit hatte niemand gerechnet ... und das Ergebnis hat die Mannschaft auch nicht verdient. Am vergangenen Sonntag kam der punktlose Tabellenletzte FC Bingöl auf die Wilstorfer Höh. 3 wichtige Punkte sollten eingefahren werden und ein Sieg für unsere kämpferisch starke Mannschaft wäre mit Sicherheit auch mehr als gerecht gewesen. Leider war der Fußballgott mal wieder gegen uns, und so kam es, dass das Spiel trotz einem Chancenverhältnis von 25 : 3 mit 1:3 verloren ging.

Besonders bitter ist dabei nicht nur die große Anzahl an vergebenen Chancen, sondern auch die Art und Weise wie sie vergeben wurden. Der Schiedsrichter sagte hinterher in der Kabine, dass er mehrmals bereits den Torpfiff auf den Lippen hatte und zur Mittellinie zeigen wollte. Er konnte es selbst nicht fassen, wie der körperlich eher kleine Torhüter vom FC Bingöl immer wieder noch ein Körperteil zwischen Ball und Torlinie bringen konnte. Mit großer Wahrscheinlichkeit war es das Spiel seines Lebens ... gekrönt durch einen von Dima Jeske geschossenen gehaltenen Elfmeter, inklusive Kopfball-Nachsetzer aus 3 Metern.

Chronologisch ging der FC Bingöl in der Mitte der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung - quasi mit dem ersten Torschuss. So stand es zur Halbzeit 0:1, anstatt 4:1 für uns. Das Anrennen der FSVR  in der 2. Halbzeit wurde dann in der 70 Minute endlich belohnt. Sven Bendt schaffte den hochverdienten Ausgleich, nach schöner Flanke von Thorsten Schumann. Als alle nur noch auf den erlösenden 2:1 Siegtreffer warteten, brachte ein Querschläger in unsere Abwehr den FC Bingöl mit einer Ecke in Ballbesitz. Ein Stellungsfehler in der Abwehr und eine sehenswerte Direktabnahme eines FC-Stürmers brachte dem FC Bingöl die erneute Führung. 10 Minuten blieben jetzt noch Zeit und auch da gab es noch genug Chancen das Spiel zu drehen. Stattdessen führte ein Missverständnis in der entblößten Abwehr schließlich kurz vor Schluss zum 1:3.

Nun heißt es diese völlig unnötige und unverdiente Niederlage schnell wegzustecken und sich die Punkte in den nächsten Spielen zurück zu holen. Das Potential dazu hat die Mannschaft.

 

top