Erstellt am Sonntag, 17. August 2014 10:35

Unnötige Niederlage der 1. Herren

 1.Herren news

Unnötige Niederlage der 1. Fußballherren

Am gestrigen Sonntag, den 17.8. mussten unsere 1. Fußballherren bereits die zweite Niederlage im dritten Punktspiel hinnehmen. Gegen RW W'bg. wurde zu Hause an der Wilstorfer Höh völlig unnötig mit 2:3 verloren. Unsere Mannschaft begann sehr unkonzentrierte und musste bereits in der 5. Minute das 0:1 hinnehmen. Da es bereits die dritte brenzlige Situation in diesem Spiel war, muss die Mannschaft 

sich fragen lassen, warum sie so unkonzentriert ins Spiel ging. Der hohe Auswärtssieg letzte Woche hätte die Mannschaft doch mit breiter Brust auftreten lassen können. Immerhin wurde der Rückstand schnell weggesteckt und bereits in der 11. Minute konnte Sven Bendt nach einem tollen Pass von Dima Jeske zum 1:1 ausgleichen. Das Spiel gestaltete sich ab da recht ausgeglichen, wenngelcih die Wilhelmsburger ein wenig besser den Ball nach vorne kombinierten. So fiel dann auch nach 35 Minuten die erneute Führung der Rot Weißen, die sich mit ein, zwei direkt gespielten Bällen auf unserer rechten Abwehrseite durchspielten und sofort mit einem Schuß ins lange Eck abschlossen. So ging es dann mit einem 1:2 Rückstand in die Pause. Nicht unerwähnt werden darf an dieser Stelle aber, dass uns zwei glasklare Elfmeter verweigert wurden, wobei beide Szenen sich unmittelbar vor dem Linienrichter abspielten, der aber vermutlich einen Krampf im Arm hatte. Anders ist es nicht zu erklären, dass er die Fahne nicht heben konnte.

Unmittelbar nach der Pause konnte unsere Mannschaft -wie bereits letzte Woche- den Ausgleich erzielen. Nach einem Eckball von der linken Seite war es unserer Youngster Dominik Kahle, der am langen Eck stehend den Ball zum 2:2 einköpfen konnte. Von nun an dominierte unsere Mannschaft das Spiel, vergab aber unmittelbar nach dem Ausfgleich die Führung, nachdem Sven Bendt völlig freistehend  von halblinks beim Versuch den Ball über den Torwart zu heben scheiterte. Weitere gute Ansätze brachten keinen Torerfolg, entweder das letzte Abspiel kam zu ungenau (bereits in Hälfte 1 wurden so zwei gute Möglichkeiten "verschenkt") oder es wurde nicht zwingend genung der direkt Weg zum Tor gesucht. So kam es wie es kommen musste: ein Konter in der 71. Minute vom besten Angreifer der Wilhelmsburger (Nr.10) führte zum 2:3, nachdem er den Ball perfekt mit der Brust mitnehmen konnte und aus der Drehung von etwa 11 Metern ins lange Eck verwandelte.

Alle Versuche den Ausgleich zu erzielen scheiterten, insbesondere in der 2. und letzten Minute der Nachspielzeit flog ein Freistoss an Freund und Feind am langen Eck nur wenige Zentimeter am Tor vorbei, wobei die Zuschauer den Eindruck hatten, dass hier nicht energisch genug von unseren in der Nähe des Pfosten stehenden Spielern auf den Ball gegangen wurde. Insgesamt war es kein gutes Spiel unserer Mannschaft, aber auch kein schlechtes. Schade nur, dass hier Punkte wirklich liegen gelassen wurden. Vielleicht agierte unsere Mannschaft in einigen Schlüsselszenen auch einfach zu brav. Keine gelbe Karte, aber insgesamt 7 für den Gegner, von denen mindestens eine klar rot war, könnten dafür sprechen.

 

top