Erstellt am Freitag, 08. August 2014 11:13

Hochdotierter Ehrenamtspreis für die FSVR

EAP

Hochdotierter Ehrenamtspreis für die FSVR

Anerkennende Worte und glückliche Gesichter – In der Holsten-Brauerei nahmen bereits vor einigen Wochen die Vereine 1. FC Quickborn, FSV Harburg-Rönneburg und TuS Hamburg vor den Augen prominenter Gäste den beliebten Preis für herausragendes ehrenamtliches Engagement entgegen. 
Jeder dritte deutsche Bürger engagiert sich ehrenamtlich, ein Großteil davon in einem Sportverein. Als Trainer oder Betreuer, Platzwart oder Stadionordner sorgen sie für Vereinsheime,

Plätze sowie Ausrüstung und schaffen durch ihr unentgeltliches Engagement eine lebendige Vereinsstruktur. Um die Leistungen dieser aktiven ehrenamtlichen Mitarbeiter öffentlich zu würdigen und weitere Menschen für ehrenamtliche Tätigkeiten zu begeistern, wurde vom Hamburger Fußball-Verband und seinem Partner Holsten in diesem Jahr zum fünften Mal der Vereins-Ehrenamtspreis verliehen.

Der Vereins-Ehrenamtspreis für außerordentliche Leistung in 2013 geht an den 1. FC Quickborn, die FSV Harburg-Rönneburg und an den TuS Hamburg. In allen drei Sieger-Vereinen zeigt sich nach der Ansicht einer Experten-Jury ein außerordentlich hohes Maß an ehrenamtlichem Engagement und gemeinnütziger Arbeit. Das  Preisgeld von je 10.000 Euro soll bei der FSV Harburg-Rönneburg in eine neue Flutlichtanlage am Kleinspielfeld Sportplatz Außenmühle investiert werden. Das restliche Geld fließt in den weiteren Aufbau der Fußball-Jugend-Mannschaften und in die konsequente Fortsetzung der Trainer-Aus- und Fortbildung.
 
Die Ehrung wurde vorgenommen von Martina Meyer (Senior Brand Managerin Holsten) und Volker Okun (Ehrenamtsbeauftragter des Hamburger Fußball-Verbandes) sowie dem langjährig engagierten Projektpaten Lotto King Karl. Als prominente Vertreter der Fußballer-Gattung waren zudem noch zwei weitere besondere Gäste vor Ort: Der HSV-Spieler Milan Badelj und Ex-HSV-Star Holger Hieronymus zeigten mit ihrer Präsenz ebenfalls Flagge für das gemeinnützige Engagement.

top