Erstellt am Montag, 10. März 2014 12:36

1:1 gegen Mesopotamien

1.Herren news

1. Herren spielt 1:1 gegen Mesopotamien

Unser Heimspiel gegen Mesopotamien fand gestern auf dem Sportplatz Außenmühle statt und endete mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

Während Meso mehr Spielanteile verzeichnen konnten, hatte unsere Mannschaft in der 2. Halbzeit durch Konter einige Möglichkeiten um auch einen „Dreier“ einzufahren.

Wir konnten recht früh nach ca. 18 Minuten in Führung gehen. Nach einem langen Pass von Patrick Wichern konnte Gino Aceto seine Schnelligkeit ausspielen und von der linken Seite mit einem schönen Schuss den gegnerischen Torwart überraschen. Leider gelangen uns nach diesem 1:0 so gut wie keine zwingenden Offensivaktionen mehr, so dass der Druck der Mesopotamier praktisch von Minute zu Minute zunahm. 2 Distanzschüsse konnte unser guter Torwart Klaus Räther noch entschärfen, aber beim dritten war er machtlos. Der gegnerische Stürmer wurde nicht energisch genug attackiert und konnte nach gut einer halben Stunde aus 18m Entfernung aus Mittelstürmerposition mit einem sehenswerten Flachschuss ausgleichen.

Die 2. Halbzeit begann so wie die erste endete: Meso spielte sich teilweise recht gut nach vorne, hatte allerdings auch keine klaren Torchancen. Mit zunehmender Spieldauer konnte wir -im Gegensatz zur 1. Halbzeit- dann doch einige Konter fahren. Diese wurde indes nicht konsequent zu Ende gespielt bzw. der letzte Pass war einfach zu ungenau. Schade, in dieser Phase des Spieles, etwa ab der 70. Minute, hätten wir das 2:1 erzielen können, was wohl den Sieg bedeutet hätte. Die klarste Chance hatte Sven Bendt, der einen langen Ball aufnehmen konnte, und aus ca. 12-13 Meter Entfernung leider nur den Pfosten traf.

Zu erwähnen sind noch 2 rote (je eine für FSVR und Meso) sowie eine gelb/rote Karte für Meso, die alle in der letzten hektischen Viertelstunde des Spieles vergeben wurden, aber den Spielausgang nicht mehr beeinflussten.

Alles in allem ist das Unentschieden wohl gerecht, aber mit etwas mehr Glück und Genauigkeit in der Offensive wäre auch ein Sieg gegen den vor dem Spieltag auf Platz 3 rangierenden Gegner möglich gewesen. Immerhin sind wir die -3- Rückrundenspiele bei einem Sieg und 2 Unentschieden ungeschlagen geblieben, dennoch helfen so richtig natürlich nur „Dreier“ um von den Abstiegsplätzen wegzukommen.

top